Partnerschaftsprojekte

Kamen und Montreuil-Juigné feiern den Deutsch-Französischen Tag mit Aktionen und Veranstaltungen in beiden Städten

Kamen und Montreuil-Juigné feiern den Deutsch-Französischen Tag mit Aktionen und Veranstaltungen in beiden Städten

Am 22. Januar begehen Bürger*innen hier- wie dortzulande den pdfDeutsch-Französischen Tag, den Gerhard Schröder und Jacques Chirac 2003 ins Leben gerufen haben: Gelegenheit, die Freundschaft der beiden Länder zu feiern – oder zu entdecken.

Die Stadt Kamen und das Comité de Jumelage der französischen Partnerstadt Montreuil-Juigné möchten den Deutsch-Französischen Tag nutzen, um bei den Bürgerinnen und Bürgern wie auch bei den Schülerinnen und Schülern für die einzigartige Deutsch-Französische Freundschaft zu werben.

In beiden Städten wird es im Zeitraum 18. bis 28 Januar 2024 „Deutsch-Französische Tage“ mit einem pdfbunten Programm geben. pdfProgramm in Montreuil Juigné.

Hier ein Auszug der Veranstaltungen in Kamen:

Donnerstag, 18. Januar, 16 Uhr Lesung „Momo Mammut“ von Hervé Goff mit Bilderbuchkino

Stadtbücherei Kamen, Markt, 1

für große und kleine Kinder ab 4 Jahren

Donnerstag,18. Januar, 18 bis 20 Uhr Französische Küche und mehr

Kochabend in der Lehrküche des Hauses der Bildung, Bergstraße 13

Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit der VHS Kamen-Bönen und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale Kamen durchgeführt.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Freitag, 19. bis Freitag 26. Januar

Infoschau „Klimaschutz schmeckt mit französischer Note“

während der Öffnungszeiten des Rathauses im Wartebereich des Bürgerbüros.

Um mehr zu erfahren, kontaktieren Sie bitte:
Katja Herbold

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Telefon: 02307 -148 2102

 

Der Deutsch-Französische Tag

Der Deutsch-Französische Tag findet jedes Jahr am 22. Januar statt – ein ganz besonderes Datum in der Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen:

  • Am Januar 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag – die Geburtsurkunde des Deutsch-Französischen Jugendwerks.
  • 40 Jahre später, 2003, rufen Gerhard Schröder und Jacques Chirac den ersten Deutsch-Französischen Tag ins Leben.
  • Am Januar 2019 bekräftigen Angela Merkel und Emmanuel Macron mit dem Vertrag von Aachen die enge Zusammenarbeit beider Länder und beschließen u. a. die Gründung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds.
  • Und jedes Jahr, jeden Tag schlagen Bürger*innen mit ihren Projekten und dauerhaftem Engagement Brücken über den Rhein.

Gefördert wird die Aktion vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds:

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.

Der Bürgerfonds geht auf den im Jahr 2019 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossenen Vertrag von Aachen zurück und wurde im April 2020 errichtet. Seitdem konnte er über 2.000 deutsch-französische Projekte unterstützen.

Umgesetzt wird der Bürgerfonds vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW); finanziert wird er zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und der französischen Regierung.

Foto: JACOBY

BUILDING BRIDGES – NEUE WEGE IN EINE GEMEINSAME ZUKUNFT EUROPAS

BUILDING BRIDGES – NEUE WEGE IN EINE GEMEINSAME ZUKUNFT EUROPAS

Das Projekt “Building Bridges” anlässlich des 55-jährigen Partnerschaftsjubiläums der Stadt Kamen mit der französischen Stadt Montreuil-Juigné und des 45-jährigen Jubiläums mit der schwedischen Stadt Ängelholm wurde vom 18. – 21.5.2023 gemeinsam in Kamen durchgeführt.

Es war das erste große Fest nach der Coronapandemie. Teilnehmende waren:

Jugendliche Handballer- und FußballerInnen, KünstlerInnen, GrundschülerInnen, RadsportlerInnen, LäuferInnen, MusikerInnen, Menschen, die sich für den Klimaschutz engagieren, LokalpolitikerInnen und auch ein Senator aus dem Anjou. Weiterhin wirkten lokale Firmen, Vereine, Verbände, Organisationen und Kirchen bei der Programmgestaltung mit.

Insgesamt sind sich mehr als 300 (genau 350) Teilnehmende an den Veranstaltungstagen

beim gemeinsamen Sport, bei verschiedenen Kunstausstellungen, bei Konzerten und Workshops zu zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein (z.B. Keschern am Fluss Seseke, Upcycling mit alten Milchtüten, Gestalten von Altglas zu Vasen).

Die Stadt Kamen stellte 100 E-Bikes für Fahrradtouren im Stadtgebiet kostenlos zur Verfügung .

Drei Routen unterschiedlicher Länge waren im Stadtgebiet ausgeschildert. Es gab weiterhin geführte Radtouren mit ausgebildeten Radguides mit Stopps an interessanten Orten in der Stadt. Hier luden Vereine und Initiativen mit Snacks und kleinen Aktionen zum Verweilen ein.

Ein Höhepunkt war eine Menschenkette für den Frieden. Sie führte von der Partnerschaftsbrücke bis in den Sesekepark.

Am 19. und 20.05. lud ein bunter Markt mit Ständen der Partnerstädte, verschiedener Mitmachangebote und ein buntes Bühnenprogramm mit Beteiligung internationaler Musiker und TänzerInnen zum Verweilen ein.     

pdfProjektbeschreibung

Impressionen von den Partnerschaftsjubiläen 2023

Gleich 100 Jahre Städtepartnerschaft wurden in diesem Jahr in Kamen unter dem Motto "Building Bridges – neue Wege in eine gemeinsame Zukunft Europas" gefeiert: 55 Jahre mit Montreuil-Juigné und 45 Jahre mit Ängelholm.

Zu den Festivitäten in Kamen hatte Bürgermeisterin Elke Kappen die Bürgerinnen und Bürger aus Montreuil-Juigné und Ängeholm nach Kamen eingeladen. Über 300 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Anlässlich des Jubiläums der Städtepartnerschaften erneuerten die Bürgermeister von Kamen, Montreuil-Juigné und Ängelholm dann auf dem Marktplatz ihre Partnerschaftsversprechen.

Die Jubiläen wurden kofinanziert von der Europäischen Union. co funded by the eu

Weiterlesen

55-jähriges Partnerschaftsjubiläum Kamen – Montreuil-Juigné: 55 Jahre – 55 Rezepte

Womit verbringen wir die meiste Zeit  während eines Partnerschaftsaustausches? Mit Busfahren, ja auch, aber länger in Erinnerung bleibt uns das gute Essen. Mit dem Essen verbinden wir sehr viele Erinnerungen an lang zurückliegende wie an kürzlich stattgefundenen Begegnungen. Anlässlich des 55-jährigen Partnerschaftsjubiläums von Kamen und Montreuil-Juigné soll aus diesen Erinnerungen jetzt ein Kochbuch entstehen.

Die Kochbücher liegen ab sofort in einer neuen Auflage druckfrisch vor.

Die Rezeptsammlung kann gegen eine Spende in Höhe von 10 € an den Förderverein Bonjour Montreuil-Juigné im Rathaus bei Katja Herbold, Raum 124 erworben werden.

Bestellung telefonisch oder per Mail. rezeptheft

Weiterlesen

Fahrradtouren - Kamen mit dem Fahrrad entdecken

Alle Gäste sind herzlich eingeladen, Kamen am 19.5. mit Leihrädern zu erkunden.

E-Bikes, Helme und Handyhalter werden nach Verfügbarkeit in der Zeit von 10-18 Uhr auf dem Rathausvorplatz verliehen.

Bitte den Personalausweis nicht vergessen.

Weiterlesen

Verfeindet – verbrüdert: Eine Ausstellung zum 1. Weltkrieg

Kamen. Einst waren Frankreich und Deutschland Erbfeinde, heute sind beide Länder freundschaftlich miteinander verbunden. Die Ausstellung „Verfeindet – Verbrüdert“ thematisiert auf lokaler Ebene diesen Wandel. Am kommenden Donnerstag, 9. März, wird sie um 20 Uhr im Haus der Stadtgeschichte eröffnet.

Weiterlesen

Kamen hilft!

Die in Kamen gesammelten Spenden für aus der Ukraine geflüchtete Menschen in der polnischen Partnerstadt Sulęcin (10 Tonnen auf 16 Paletten) konnten am 26. März der Stadt Sulęcin übergeben werden.

Weiterlesen

Klimapuzzle in Montreuil-Juigné und Kamen erfolgreich durchgeführt

Ergebnis: „Wir müssen uns jetzt trauen unser Leben für den Klimaschutz zu ändern“

Am 8. März fanden auf Initiative des Partnerschatskomités aus Montreuil-Juigné und der Umweltorganisation ADEMJ mit Unterstützung zweier Spielleiter des Vereins „Das Klima Puzzle – La fresque du climat“ zwei Workshops mit Videokonferenz parallel in beiden Städten statt.

Weiterlesen

Colours of Europe Award

Mit der ersten Preisverleihung des Colours of Europe Award ist ein neues Projekt geboren, das langfristig für mehr Europa-Engagement sorgen soll. Wir freuen uns deshalb sehr, dass der Ansatz um die Preisträger*innen ein Netzwerk zu schaffen, so viel Zuspruch erfahren hat.

Weiterlesen

Partnerschaftsprojekt REFLEX-Ausstellung

Die Künstlerin Barbara Schwinges vertritt die Kulturstadt Unkel auf der REFLEX-Ausstellung in Kamen.
Vom 18.11. – 20.12.2021 wird die Ausstellung mit dem Titel „Wer niche DENKEN will, fliegt raus anlässlich des 100. Geburtstages von Joseph Beuys und 20 Jahre REFLEX gezeigt.

Weiterlesen

Nach Corona: Partnerschaften blühen wieder auf

Die Corona-Pandemie beeinträchtigte in den vergangenen Monaten nicht nur das öffentliche Leben, sondern auch den persönlichen Austausch im Rahmen der Städtepartnerschaften: Über eineinhalb Jahre mussten Treffen und Gespräche digital stattfinden. Jetzt konnte die Stadt Kamen endlich wieder Besucher aus Montreuil-Juigné (Frankreich) und Bandirma (Türkei) begrüßen. Für Bandirmas Bürgermeister Tolga Tosun war dies zugleich der Antrittsbesuch in Kamen.

Weiterlesen

Die Bonjour-AG startet in ein neues Jahr

Vom 15. - 18.9.21 haben Brigitte Dubois, Francoise Vadot und Nelly Blanc von der Partnergruppe „Hallo Kinder“ gemeinsam mit der Städtepartnerschaftsbeauftragten Katja Herbold in der Diesterweg, der Jahn- und der Friedrich-Ebert-Schule in den 3. und 4. Klassen für die Teilnahme an der Bonjour-AG geworben.

Weiterlesen

Klimapuzzle am 2. März

Die ursprünglich für den 8. Dezember 2021 geplante Aktion zum Weltklimatag wird verschoben. Am 2 März 2022 findet nun das Klimapuzzle statt. Die Städte Montreuil-Juigné und Kamen werden an diesem Tag einen Workshop zum Thema "Klimaschutz" durchführen. Mit einem einfachen Kartenspiel werden die Ursache-Wirkungs-Beziehungen  des Klimawandels auf visuelle und unterhaltsame Art und Weise verdeutlicht.

Weiterlesen

Europa digital vernetzen – Wir Kinder sind dabei!

Erstmals trafen sich am 11. Mai 2021 Kinder im Alter von 9- 11 Jahren aus Montreuil-Juigné/Frankreich und Kamen mit ihren Briefpartnern in einer Videokonferenz.

Ursprünglich wollten sie sich als Gruppe vor den PC setzen und gemeinsam mit den Partnern sprechen. Leider hat die Corona-Pandemie ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Weiterlesen

Gemeinsam für ein gutes Klima

Trotz Corona sind die Partnerstädte der Stadt Kamen ständig miteinander in Kontakt.
Klimaschutz ist weltweit ein aktuelles Thema – auch in Kamens Partnerstädten engagiert man sich für den Klimaschutz. Eilat ist beispielsweise die erste Stadt in Israel, die die Verwendung von Plastikgeschirr am Strand verboten hat.

Weiterlesen

Zéro Waste – deutsch-französischer „DIY-Workshop“ für Jugendliche

Je fünf Jugendliche aus Sulecin, Ängelholm, Beeskow, Montreuil-Juigné und Kamen wollten sich in den Herbstferien in Montreuil-Juigné zu einem einwöchigen Workshop zum Thema Klimaschutz/Müllvermeidung treffen. Die Corona-Pandemie zwang die Organisatoren zur Absage. Nicht ganz - aus einer Woche wurde kurzfristig ein Tag. Statt Teilnehmern aus fünf Städten beteiligten sich zwei: Montreuil-Juigné und Kamen – auf Distanz.

Weiterlesen

Austausch stärken - Gemeinsam die Krise überwinden

In Zeiten von Kontaktsperren und Reiseverboten standen die meisten für dieses Jahr geplanten Begegnungen auf der Streichliste.

Die Kontakte in die Partnerstädte wurden auch in Coronazeiten aufrecht erhalten. Der Bedarf nach europäischem Zusammenhalt ist größer denn je: Begegnung, Austausch und interkulturelles Lernen sin derzeit vor allem virtuell in kleinen Schritten möglich. Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) überstützt deshalb Austauschprojekte mit einer 1234-Förderung (bis zu 1.234 € pro Projekt).

Weiterlesen

Klimaschutz kennt keine Grenzen

Die Idee zu diesem Projekt entstand aus dem ersten Gemeinschaftsprojekt zwischen Umweltberatung der Verbraucherzentrale und Stadtverwaltung zum Thema Nachhaltigkeit mit Teilnehmenden aus Partnerstädten im Jahr 2017. Familien aus Ängelholm, Sulecin und Kamen trafen sich an einem Wochenende zu einer Tauschparty für gebrauchtes Spielzeug und Kinderkleidung. Aufgrund des großen Erfolges entstand der Wunsch nach einer Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Weiterlesen