Aktuelle Themen

Amtsübergabe: Auf das Duo folgt bei der Feuerwehr ein Trio

Amtsübergabe: Auf das Duo folgt bei der Feuerwehr ein Trio

Kamen. 15 Jahre lang standen Rainer Balkenhoff und sein Stellvertreter Armin Gartmann als Gespann an der Spitze der Feuerwehr Kamen. Aus einem Duo wird nun ein Trio: Die ehemaligen Leiter übergaben jetzt offiziell den Staffelstab an Tim Seiffert, Christopher Lindermann und Volker Rost. Zahlreiche Weggefährten bedankten sich bei der Amtsübergabe in der Stadthalle Kamen bei Balkenhoff und Gartmann für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit – und wünschten den Nachfolgern viel Glück.

Als Rainer Balkenhoff zum Ende der Veranstaltung das Mikrofon ergriff, war bereits vieles gesagt, was die Leitung einer Feuerwehr ausmacht. Da ist der Spagat, Entscheidungen zu treffen, die unmittelbare Auswirkungen auf die Sicherheit und Gesundheit anderer haben – und hierbei in heiklen Situationen kühlen Kopf zu bewahren. Hierzu gehört viel Kompetenz und Erfahrung, aber auch, und das bekräftigte Rainer Balkenhoff in seinem letzten offiziellen Statement als Wehrführer, „eine Menge Glück“. „Wir hatten dieses Glück, dass nach jedem Einsatz alle Kameradinnen und Kameraden wieder gesund zurückgekehrt sind. Dieses Glück wünsche ich auch unseren Nachfolgern.“
Wie viele Einsätze dies waren, vermochte bei der Amtsübergabe niemand realistisch einschätzen zu können. Rainer Balkenhoff stieß 1988 als neuer Leiter der Feuer- und Rettungswache in der Mersch zur Feuerwehr in Kamen, Armin Gartmann begann seine Laufbahn vor 50 Jahren als Elfjähriger in der Jugendfeuerwehr. Einige Tausend Einsätze werden es deshalb ganz sicher gewesen zu sein.

Bürgermeisterin Elke Kappen hatte zuvor die Verdienste des Duos gewürdigt. Sie lobte die Bereitschaft von Feuerwehrleuten, sich selbst Gefahren auszusetzen, um anderen Menschen zu helfen. „Diese Bereitschaft ist für sie eine Selbstverständlichkeit. Man kann das nicht verlangen. Doch die Bürgerinnen und Bürger – und auch ich – können sich darauf verlassen. Dafür danke ich Ihnen.“ Der ehemalige Bürgermeister Hermann Hupe stellte die Führungsqualitäten von Balkenhoff und Gartmann heraus: „Ihr habt immer eine Linie gefunden, Entscheidungen begründet und im Großen gedacht.“

Darüber hinaus nahmen zahlreiche Weggefährten von Feuerwehr, Polizei und Deutschem Roten Kreuz Abschied von ihren ehemaligen Weggefährten. Wie reibungslos die Zusammenarbeit mit ihnen funktionierte, veranschaulichte Manfred Blunk, Leiter der Autobahnpolizei Kamen, mit launigen Worten: „Mit Euch habe ich richtige Kameraden an der Seite gehabt. Oft reichte ein Blickkontakt, wenn wir nach einem Unfall mit unseren Stiefeln im Öl oder in Bindemitteln standen, um zu wissen, wie die Lage ist.“ Einen Videogruß übermittelte zudem die Feuerwehr aus Kamens Partnerstadt Beeskow.