Aktuelle Themen

Kamens Jugend Digital: Jugendzentren eröffnen digitale Chaträume

Kamens Jugend Digital: Jugendzentren eröffnen digitale Chaträume

Kamen. Die Erfahrungen in den vergangenen Wochen und Monaten zeigen: Viele Jugendliche freuen sich in Corona-Zeiten über eine Unterhaltung, einen Austausch oder eine Beratung bei Problemlagen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Jugendeinrichtungen und des Evangelischen Jugendheims Heeren-Werve weiten diese Angebote jetzt aus: Auf der Plattform „Discord“ haben sie nun virtuelle Chaträume mit unterschiedlichen Themen geschaffen.

Auf der Plattform haben die Jugendzentren zunächst ein Empfangsportal geschaltet, in dem sich alle Interessierten Jugendlichen ab 13 Jahren anmelden können. Von dort aus können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Jugendlichen zu verschieden Aktionen in kleineren Chaträumen einladen. Diese sind in folgende Themenschwerpunkte aufgeteilt:

-   Hausaufgabenhilfe online: Durch Unterstützung des FörJu Kamen können Jugendliche hier direkte Fragen zu Hausaufgaben stellen. Ein Berater-Team steht den Jugendlichen in diesem Chat zu unterschiedlichen Zeiten zur Seite.

-   Girls- und Boys-Talk: Hier können sich Jungs oder Mädchen unter sich treffen und gemeinsam mit den zuständigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern über alles Mögliche sprechen. Die Themenvielfalt reicht von „jugendlich sein in Corona-Zeiten“ bis hin zu den aktuellsten „Unterhaltungstipps“ für Jugendliche. Auch Online-Aktionen wie „Gemeinsames Kochen“ oder „Lesen“ sind hier geplant.

 

-   Gaming-Raum: Hier können die Jugendlichen gemeinsam oder gegeneinander mit den städtischen Betreuern verschiedene Online-Games wie „Stadt, Land, Fluss“, „Montagsmaler“ und zahlreiche andere Browser-Games spielen.

-   Was Dich bewegt-Raum: Jugendliche können sich im Einzel-Chat über Probleme oder Ängste mit den zuständigen Sozialarbeitern austauschen, von denen sie beraten werden und Hilfestellungen erhalten.

Ab Montag, den 15. Februar, sind die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Jugendzentren in Kamen – Freizeitzentrum Lüner Höhe, Bürgerhaus Methler, Jugendkulturcafé Kamen und Jugendzentrum Heeren-Werve – in den digitalen Jugendzentren über die Online-Plattform „Discord“ über den Link zu erreichen und stehen als Gesprächs- und Spielpartner zur Verfügung. Informationen hierzu können Jugendliche und Eltern entweder über die jeweiligen Online-Seiten der Häuser auf Facebook oder Instagram erhalten bzw. telefonisch erfragen:

  • Freizeitzentrum Lüner Höhe: 02307 12552
  • Bürgerhaus Methler: 02307 32835
  • Jugendkulturcafé Kamen: 02307 15214
  • Jugendheim Heeren-Werve: 02307 42844

Die Teams der Häuser freuen sich auf einen regen Austausch.

Die Idee, virtuelle Chaträume einzurichten, ist aus der Beziehungsarbeit in den vergangenen Wochen und Monaten entstanden. Sie ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Jugendarbeit und konnte über verschiedene Online-Portale wie Facebook, Instagram oder Whats App fortgeführt werden. Kinder, Jugendliche und Eltern nehmen diese Angebote nach wie vor sehr gerne an.

Seit Beginn der Pandemie haben die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Kamener Jugendzentren immer wieder kreative Lösungen gefunden, den Kontakt zu Kindern und Jugendliche in Teil-Lockdown- oder Lockdown-Zeiten mit kleinen Angeboten aufrecht zu erhalten. So konnten im vergangenen Jahr in den Sommer- und Herbstferien Ferienprogramme wie die FZ-Holidays oder Magic Mania stattfinden, das Mobile Atelier des Bürgerhauses unterwegs sein oder Halloween- und Weihnachtshäuser zum Bestaunen geschaffen werden. Auch virtuell gab es von allen Häusern viele Beiträge und Videos mit Spiel- und Bastelanleitungen oder zur Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen. Speziell zusammengestellte Material-Taschen für Bastelangebote konnten abgeholt und zuhause zusammengebaut werden.