Aktuelle Themen

Nachruf

Nachruf

Die Stadt Kamen trauert um Bürgermeister a. D. Manfred Erdtmann

Inhaber des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen

Am 06. Oktober 2020 verstarb der langjährige Bürgermeister Manfred Erdtmann im Alter von 85 Jahren. Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit haben Rat und Verwaltung die Nachricht seines Todes aufgenommen.

Die Stadt Kamen verliert mit Manfred Erdtmann eine herausragende Persönlichkeit, die sich bleibende Verdienste erworben und das Miteinander sowie die Geschicke unserer Stadt in besonderem Maße geprägt hat.

Wir trauern mit seiner Lebenspartnerin, seiner Familie, Freunden und Bekannten um einen Mann, der sich mit Sachverstand, großer Lebenserfahrung und mit Nähe zu den Menschen beispiellos für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in Kamen eingesetzt hat.

Manfred Erdtmann engagierte sich für die SPD viele Jahre in unterschiedlichen kommunalpolitischen Funktionen und Gremien. So war er bereits von 1968 bis 1979 Ortsvorsteher in Kamen-Mitte, von 1971 bis 1994 Mitglied des Kreistags und ab 1979 Mitglied im Rat der Stadt Kamen. Am 13. Dezember 1994 wurde Manfred Erdtmann zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Kamen gewählt. Dieses Amt, in dem er stets die Balance zwischen der Leitung der Verwaltung und der Repräsentation hielt, übte er bis zum 31. Juli 2003 aus. Zudem war er ein unermüdlicher Motor der Städtepartnerschaften.

Sein Engagement, sein verantwortungsvolles Wirken sowie seine menschenzugewandte Art werden immer in Erinnerung bleiben. Sie sind eng verbunden mit seinem persönlichen Lebensweg. Manfred Erdtmann hat allseits große Wertschätzung erfahren und sich für die Stadt Kamen verdient gemacht.

Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Für Rat und Verwaltung der Stadt Kamen
Elke Kappen
Bürgermeisterin

Trauer um Manfred Erdtmann: Stadt legt Kondolenzbuch aus

Um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, den Hinterbliebenen ihr Beileid auszusprechen und ihnen persönliche Gedanken und Erinnerungen mitzuteilen, legt die Stadt vom 12. bis zum 16. Oktober  im Eingangsbereich des Rathauses, Rathausplatz 1, ein Kondolenzbuch aus. Aus Hygienegründen im Zuge der Corona-Pandemie wird darum gebeten, eigene Stifte zu benutzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dem Verstorbenen in einem digitalen Kondolenzbuch zu gedenken. Die Adresse: https://gemeinsam-trauern.bestattungen-schaefer.de/Begleiten/manfred-erdtmann

 

Foto: Stefan Milk / Hellweger Anzeiger