Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Bundesweiter Vorlesetag – Stadtbücherei mit zweisprachigem digitalem Angebot

19.11.2020

Kamen. Bereits zum 17. Mal findet am Freitag, 20. November, der Bundesweite Vorlesetag statt. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto "Europa und die Welt". Leider können die Vorlesepatinnen des Fördervereins und die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei in diesem Jahr nicht zu Lesungen in das Alte Rathaus einladen. Dennoch wird in diesem Jahr am 20. November selbstverständlich vorgelesen – und zwar als digitales Angebot.

Die seit September 2020 als Stipendiatin des Writers-in-Exile-Programms des PEN in Kamen lebende syrische Dichterin, Kunstkritikerin und Publizistin Kholoud Charaf liest gemeinsam mit Büchereileiterin Andrea Sternal ein deutsch-arabisches Bilderbuch online vor. Die Lesung ist über Facebook und die Internetseite der Stadtbücherei verfügbar.

Zweisprachiges Vorlesen hat in der Stadtbücherei eine lange Tradition. Schon im Jahr 2008 wurde gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum im Kreis Unna das Projekt ‚Zum Lesen geboren‘ verwirklicht, bei dem zweisprachige Vorlesepatinnen ausgebildet wurden, die der Bücherei noch heute teilweise verbunden sind. In den letzten Jahren ist der Bestand an mehrsprachigen Kinderbüchern nicht zuletzt auch durch die Unterstützung des Fördervereins stetig gewachsen.

Kholoud Charaf würde sich sehr freuen, wenn Kinder zu der vorgelesenen Geschichte eigene Bilder malen würden. Diese können in der Stadtbücherei abgegeben werden oder als Scan geschickt werden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. „Aus diesen Bildern könnte dann eine neue Geschichte entstehen“, so die Schriftstellerin.

Beide Vorleserinnen sind sich sicher, dass das digitale Format in naher Zukunft eine Fortsetzung finden wird: „Die Aktion hat uns viel Spaß gemacht, wir werden sie auf jeden Fall noch in diesem Jahr wiederholen.“