Top Themen

Grillverbot auf öffentlichen Grünflachen in Kamen wegen anhaltender Dürreperiode

Kamen. Ab sofort gilt in allen öffentlichen Grünanlagen der Stadt Kamen bis auf weiteres ein Verbot für das Entfachen von offenem Feuer, an das sich alle Besucher zu halten haben. Es herrscht allgemein ein akut hohes Brandrisiko. Das Grillverbot gilt insbesondere an den folgenden Plätzen:

  • Galgenberg
  • Postpark
  • Park am Koppelteich
  • Freizeitanlage Methler/ Westicker Straße
  • Freifläche im Bereich FZ Lüner Höhe
  • Spiel-/ Bolzplatz Töddinghauser Straße

Dort dürfen keine holz- und kohlebetriebenen Grills sowie Camping-, Gas- und Elektrogrills vor Ort genutzt werden. Eine entsprechende Beschilderung in den genannten Bereichen wird kurzfristig durch die Stadt Kamen vorgenommen.

Grund für das Grillverbot ist die seit Wochen anhaltende Sommerhitze und ein umfangreich ausgebliebener Niederschlag. Die Böden in den öffentlichen Park- und Grünanlagen sind stark ausgetrocknet. Ausgedörrte Gräser können so schnell zur Ursache für sich ausbreitende Feuer werden. Aber auch unachtsam weggeworfene Zigaretten oder Glasflaschen (via Lupeneffekt) können Brände auslösen. Aufgrund der akuten Gefahrenlage fordert die Stadt Kamen die Bürgerinnen und Bürger auf, dieses Verbot dringlichst zu beachten und sich auch auf Radwegen und in Wäldern besonders vorsichtig zu verhalten.