Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Strom sparen für den Klimaschutz

Kamen. Im Rahmen der mittlerweile 14. Earth Hour wird am 28. März in Zusammenarbeit mit den GSW Kamen-Bönen-Bergkamen und der Evangelischen Kirchengemeinde Kamen wie bereits in den letzten Jahren um 20.30 Uhr für eine Stunde die Beleuchtung am „Tauchsieder“ im Kreisel am Sesekedamm, am „Schiefen Turm“ der Pauluskirche, an der Stadtbücherei und am Telgmann-Brunnen am Markt ausgeschaltet.

Die „Earth Hour“ ist eine vom WWF organisierte globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirkt: Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus. Im Jahr 2019 beteiligten sich weltweit über 7.000 Städte aus 188 Ländern an der Aktion - allein in Deutschland waren es 398 Städte. Die Organisatoren möchten die Bürgerinnen und Bürger ermuntern, diesen Rekord zu brechen. Für die Stadt Kamen hat es Symbolcharakter, dass mit dem „Schiefen Turm“ der Pauluskirche das städtische Wahrzeichen n die Aktion eingebunden ist.

Wer ein Zeichen zum Schutz des Planeten setzen möchte, erhält ausführliche Informationen auf der Earth-Hour-Website des WWF unter www.wwf.de/earthhour/