Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Untersuchungsinstitut stellt Legionellen-Konzentration fest

Kamen, 04.12.2018, Pressemitteilung 247/18;

Kamen. Im Rahmen der jährlichen Untersuchung der Trinkwasserentnahmestellen in städtischen Gebäuden hat das Untersuchungsinstitut WWU, Gelsenkirchen in der Sporthalle in Heeren bei einer Probenentnahmestelle (Dusche) und in den Sporthallen am Schulzentrum (Dusche und Wasserhahn) eine erhöhte Legionellen-Konzentration im Wasser festgestellt, die den technischen Maßnahmewert, gemäß der Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch, überschreitet. Auf der Grundlage des Untersuchungsergebnisses wurde daraufhin vom Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Unna, eine vorsorgliche Sperrung der Wasserentnahmestellen am heutigen Vormittag vorgeschlagen. Die Sportverwaltung informierte die betroffenen Nutzer (Schulen/Vereine) über die Sperrmaßnahme und informiert zusätzlich mit entsprechenden Aushängen in den beiden betroffenen Sporthallen. Die Fachleute des städtischen Gebäudemanagements arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit, so dass nach einer Kontrolluntersuchung die beiden Sporthallen wieder uneingeschränkt nutzbar werden. Ein externes Büro für technische Gebäudeausrüstung (TGA) wurde eingeschaltet, da trotz getroffener Maßnahmen im letzten Jahr die Sporthalle in Heeren erneut betroffen ist. Die weitere Vorgehensweise erfolgt nun in enger Abstimmung mit dem TGA-Büro, um die problemlose Funktionalität wieder herzustellen.