Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Sanierung von Rad- und Gehwegen beginnt noch in diesem Jahr

Kamen, 27.11.2017, Pressemitteilung 173/17;

Kamen. Die Sanierungsarbeiten für den Geh- und Radweg „Schattweg“, Nebelweg in der Ortslage Wasserkurl und Eilater Weg wwerden noch in diesem Jahr beginnen.

Zum Schattweg: Nördlich angrenzend wird die Straße „Schattweg“ von einem ca. 1,0 m breiten Grünstreifen und einem ca. 2,50 m breiten gem. Geh- und Radweg begleitet. Der gemeinsame Geh- und Radweg ist mit einer wassergebundenen Wegedecke versehen und aufgrund von seitlichem Einwachsen der Grasnarbe sanierungsbedürftig. Die Sanierung erfolgt von Einmündung Max-von-der-Grün-Weg westwärts bis Ende des wassergebundenen Bereichs. Die Länge der Sanierung beträgt rd. 950 m. Im Verlauf des gem. Geh- und Radwegs befinden sich fünf asphaltierte Grundstückszufahrten. Die sanierte Decke ist höhenmäßig an diese anzupassen. Derzeit beträgt die Breite des  Geh-und Radwegs aufgrund der eingewachsenen Grasnarbe teils < 1,50 m. Die endgültige Ausbaubreite des Weges soll 2,50 m betragen.

Zum Nebelweg: Der Sanierungsbereich von dem gemeinsamen Geh- und Radweg Am Nebelweg beginnt an der Straße In der Körne und endet am Wirtschaftsweg Nebelweg. Die Ausbaulänge beträgt 200,0 m. Die Brücke über den vorhandenen Graben wird nicht saniert. Die sanierte Decke ist öhenmäßig an diese anzupassen. Die derzeit nutzbare Breite des Weges beträgt derzeit in Teilbereichen < 1,50 m. Geplant ist ein Ausbau auf  3,0 m Breite.

Eilater Weg: Die wassergebundene Deckschicht des Eilater Wegs bedarf ebenso wie die zuvor genannten Wege einer Sanierung. Auf einer Gesamtlänge von ca. 2400 m ist die wassergebundene Deckschicht des Eilater Wegs zu sanieren. Der Eilater Weg ist zur besseren Bauabwicklung in drei Abschnitte aufgeteilt. Der erste Abschnitt erstreckt sich von Westicker Straßebis Knotenpunkt Lünener Straße/B 233 (Ausbaulänge ca. 875 m). Abschnitt 2 verläuft von Lünener Straße bis Unterführung BAB 2 Ausbaulänge ca. 755 m). Ausgehend von dieser Unterführung bis Stadtgrenze verläuft der dritte Abschnitt (Ausbaulänge ca. 690 m). Die geplante Ausbaubreite des Eilater Wegs beträgt ≥ 2,50 m. In Teilbereichen, z. B. im Abschnitt 1 am Grundstück des Lippeverbands am Stauraumkanal Kamen Eilater Weg Nord, weist der Eilater Weg größere Breiten über 2,50 m auf. In diesen Bereichen ist die komplette Fläche zu sanieren und der Wasserabfluss zu gewährleisten. Darüber hinaus führen mehrere, kurze Zuwegungen (bis 10,0 m Länge) von den angrenzenden Straßen auf den Eilater Weg. Diese sind ebenfalls mit zu sanieren. Am Ausbauanfang an der Westicker Straße befindet sich außerdem ein unzureichend befestigtes Teilstück, welches voll ausgebaut werden soll. Die Länge dieses Abschnitts beträgt 25,0 m.

Der Bauanfang ist für Ende November geplant. Eine Bauzeit von mehreren Wochen wurde kalkuliert. Diese Einschätzung ist natürlich witterungsabhängig. Für die Maßnahmen sind 150.000 € veranschlagt.