Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Bürgerwald wächst - Erstes Pflanzfest am 07. Oktober

Kamen, 02.10.2017, Pressemitteilung 150/17;

Kamen. Am Samstagmorgen, 07. Oktober, wird die Premiere für das erste städtische Pflanzfest auf dem Gelände südlich des Südkamener Friedhofs stattfinden. Pünktlich um 11 Uhr wird der erste Baum des Bürgerwaldes gepflanzt. Weitere 70 werden im laufe des Vormittags folgen. Dabei wird der Kernbereich des Bürgerwaldes mit Rotbuchen, Stieleichen und Bergahorn und der Saumbereich mit Feldahorn, Eberesche und Hainbuche bepflanzt. Das Organisationsteam des Stadtmarketings hat alle Vorbereitungen für ein gelingendes Pflanzfest abgeschlossen. „Wir erwarten auf der Grundlage der 71 Vorbestellungen schon einen großen Andrang, der natürlich auch von den Witterungsbedingungen bestimmt sein wird, so Stadtsprecher Hanno Peppmeier. Damit alles reibungslos klappt werden am Donnerstag und Freitag vorbereitende gärtnerische Arbeiten erledigt, damit man sich am Samstag auf das Pflanzen der Bäume konzentrieren kann. Dabei ist dann die Hilfe der Baumpaten gefragt und natürlich erwünscht. Mit dem Kamener Landschafts- Gartenbaubetrieb Wegmann hat man sich kompetente Hilfe und Sachverstand „ins Boot“ geholt. Gemeinsam mit den Fachkräften des Servicebetriebs ist damit eine fachgerechte und begleitete Pflanzung garantiert. Selbstverständlich stehen die Fachleute auch für Fragen rund um die Pflanzung zur Verfügung. „Ich bin froh, dass uns neben der Fachfirma Wegmann auch die Südkamener Firma Bersch, Metallbau, bei der Herstellung der Plaketten-Träger unterstützt sowie die Firma Häger die Baum-Plaketten herstellt".

Nach der Pflanzaktion können sich die Baumpaten und alle Besucherinnen und Besucher mit einem Getränk und einer gegrillten Wurst zum Selbstkostenpreis stärken. Für den Meinungs- und Informationsaustausch wurde der Wendehammer der Straße „Am Südfriedhof“ gewählt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Andy. C. & Friends.

Unabhängig von dem ersten Pflanzfest haben die Vorbereitungen für eine Neuauflage im kommenden Jahr begonnen. „Als Termin“, so Peppmeier, „wurde der 17. November 2018 ausgeguckt“. In den nächsten Wochen wird die Entscheidung fallen, welche Pflanzangebote zum 2. Pflanzfest gemacht werden. Unabhängig davon werde es auch eine Manöverkritik zur Erstveranstaltung geben. Es gebe bei Veranstaltungen im organisatorischen Ablauf eigentlich stets etwas zu verbessern. „Wir hoffen jedoch, dass wir grundsätzlich an alles gedacht haben – Bäume und Werkzeug werden auf jeden Fall zur Verfügung stehen!“